Drey Wunder Fighter

HEMA - KAMPF

powered by

Bild ist nicht verfügbar
Slider

 

Das Ziel eines jeden HEMA-Kampfkünstlers ist durch Training, Übung und Forschung in einem Freikampf mit Schutzausrüstung und möglichst wenig Regeln erfolgreich zu „überleben“. Aber wie erkenne ich meine Schwächen und Stärken in einem Freigefecht wenn mir kein „Personal Trainer“ zur Seite steht? Wie oft „überlebe“ ich überhaupt einen Kampf unverletzt? Wie oft kann ich meinen Gegner noch verletzen bevor ich „sterbe“? Wer ist meine persönliche Nemesis? Wie sieht es nach 3-4 Wochen aus? Oder nach 6 Monaten? Habe ich mich weiter entwickelt und überlebe ich mehr Kämpfe als früher?

Diese Fragen bewegten uns dazu ein System zu entwickeln das aus drei wesentlichen Komponenten bestehen sollte:
- einerseits sollte es so einfach wie möglich zu bedienen sein (d.h. möglichst ohne Schiedsrichter, Protokollanten, Listenführer, usw.)
- andererseits sollte es so viele und komplexe Informationen wie möglich liefern. (Auswertungen auch im zeitlichen Verlauf)
- und (nicht) zuletzt sollte das System auch nach längerer Zeit einen Anreiz bieten (spielerische Elemente durch "gamification")

 

Das Ergebnis:
Das System    CHALLENGE.3W wird durch Martin Lümkemann (de) und Henrik Gyarmati (hu) entwickelt und betreut. Er besteht aus folgende Hauptkomponenten: Erfassung von Zweikampfergebnissen mittelt QR-Codes oder manuell. Übertragung und Speicherung alle Ergebnisse direkt in eine Cloud basierten Datenbank. Statistische Auswertungen und Ranglisten der Ergebnisse nach eine frei konfigurierbaren Matrix, die direkte Live-Anzeige der wichtigsten statistischen Werte während eines Events wie z.B. ein Turnier und eine Reporting-Komponente um die Ergebnisse und Statistiken eines Events auf Printmedien zu übertragen.

Mitmachen ?
Wir veranstalten regelmäßig interne Events und Freundschaftsturniere. Zum Beispiel den   HEMA CHALLENGE.