Play
Bild ist nicht verfügbar
Slider

PEKITI TIRSIA KALI

Das Pekiti-Tirsia Kali ist eines der ältesten Kali-Systeme der Philippinen. Es entstammt der zentralen Region der Philippinen, Negros Occidental, und ist das Familiensystem der Tortal-Familie. Das vorherrschende Kampfprinzip ist die taktisch-strategische Anwendung des direkten Gegenangriffs zur Verteidigung. Pekiti-Tirsia Kali ist ein umfassendes Selbstverteidigungssystem, welches Konzepte zum Umgang mit bewaffneten aber auch unbewaffneten Angriffen bietet.

Messer Stock Schwert Waffenlos Doppelstock Doppel Messer Doppel Schwert Schwert und Messer Speer

Das Besondere an diesem System ist, dass sich die Bewegungsmuster unabhängig von den benutzten Waffen stark ähneln. Im typischen Verlauf eines Trainings wird zuerst mit Stock und Messer geübt, bevor die Bewegungen dann mit den Waffen des Körpers fast 1:1 umgesetzt werden. Dies ermöglicht ein effizientes Lernen. Trotz dieser Übertragbarkeit und prinzipiellen Einfachheit ist Pekiti Tirsia Kali ein umfangreiches System. Die Handhabung von traditionellen und modernen Waffen ist dabei ebenso Bestandteil des normalen Trainings wie die Verteidigung gegen bewaffnete Angreifer oder das Kämpfen mit den leeren Händen. Bewegungsmuster werden mit hohen Wiederholungszahlen trainiert, wodurch sich Automatismen entwickeln. Diese antrainierten Reflexe, sind auch dann noch abrufbar, wenn keine Zeit zum Nachdenken ist, weil plötzlich alles ganz schnell geht. Daneben ist für die Selbstverteidigung besonders interessant, dass die Prinzipien und Techniken auch mit Alltagsgegenständen, wie Schlüssel, Kugelschreiber oder Taschenlampe anwendbar sind und sich diese effektiv als improvisierte Waffen nutzen lassen.

PEKITI TIRSIA TACTICAL ASSOCIATION

Tuhon Jared Wihongi gegründete die Pekiti Tirsia Tactical Association (PTTA) im Jahr 2002. Durch Jared’s beruflichen Hintergrund als Trainer von Polizei-, Militär- und Spezialeinheiten, sowie seinen Erfahrungen als Mitglied des SWAT Teams des Salt Lake City Police Department, liegt ein Schwerpunkt unseres Trainings auf der sicheren praktischen Anwendung von stressresistenten Techniken und Prinzipien des Pekiti Tirsia Kali zur Selbstverteidigung. Besonders für den Unterricht von Polizei und Militär entwickelte Jared das TriCom System (Triangle Combatives), ein modularisiertes Trainingsprogramm, dass die Prinzipien des Pekiti Tirsia Kali auf das Wesentliche reduziert und mit Methoden des Szenarientrainings kombiniert. Unter Leitung von Tuhon Kit Acenas und durch den Einfluss von Tuhon Rommel Tortal haben sich im Laufe der Zeit zunehmend auch traditionelle Trainingsmethoden in der PTTA etabliert. Beide methodische Ansätze ergänzen sich gegenseitig und führen bei den Trainierenden zu schnellen Trainingserfolgen und soliden Grundlagen bei gleichzeitig goßer technischer Varianz. <Quelle: KALI FRANKFURT>